sg simmerberg

SG Simmerberg > Outdoor > Berichte

← zurück


Nordisches Outdoor-Skilager Langlauf in Diepolz 22. – 24.01.2010

"Nur noch 2x schlafen - dann ist Diepolz!" So fieberten schon etliche Outdoor-Kinder dem nordischen Skilager entgegen. Doch zuerst ging es am Freitag, 22.01.2010 um 16.00 Uhr auf die Kalzhofer Skating-Loipe zum Training. Dabei wurde in den 4 Gruppen eifrig gefilmt, damit für die Video-Analysen auch genügend Filmmaterial vorhanden war.

Ab ca. 17.00 Uhr gings dann direkt mit den vollbepackten Autos von Kalzhofen nach Diepolz ins Skilager. Der Ansturm an der Haustür war schwer zu bändigen, 30 Kinder stürmen ins Haus um sich die begehrtesten Zimmer zu sichern. Nachdem die Zimmer bezogen waren und jeder einen Schlafplatz ergattert hatte machten sich die einzelnen Gruppen an die "Arbeit". Eingeteilt nach einem vorher ausgearbeiteten Dienstplan gings entweder ans Kochen oder zur Videoanalyse. Dazu wurden die am Nachmittag aufgenommenen Filme mit dem Leader in der Gruppe angeschaut und ausgewertet. Den kleinen Köchen kam zugute, daß durch die super Unterstützung zahlreicher Eltern die Soßen z.B. schon fertig waren. Da war dann im Nu ein leckeres Abendessen bereitet. Nach Beendigung des Abwasches wurde es schlagartig ruhig im Haus: Die Kinder spielten gemeinsam "Die Werwölfe von Düsterwald" ...

Für Samstag, 23.01.2010, waren eigentlich 2 Trainingseinheiten geplant, jeweils vormittags und nachmittags. Doch machte uns das strahlende Winterwetter einen Strich durch die Rechnung; die Kinder wollten einfach keine Mittagspause machen, angesichts der super-top Loipen, dem strahlenden Sonnenschein und dem atemberaubendem Panoramablick in die Allgäuer Alpen. Die Leader hatten natürlich auch nichts dagegen, so wurde also bis in den Nachmittag trainiert und gefilmt.
Der folgende Ablauf war analog dem vorigen Tag: Eingeteilt nach dem Dienstplan wurden die Aufgaben erledigt. Die eine Gruppe begutachtete die Videoanalysen, die andere Gruppe tat ihren Dienst in der Küche und ein Teil lernte das wachsen der Langlaufski. Als im Anschluß an das leckere Abendessen die letzten Teller gespült waren wurde es wieder schlagartig ruhig im Haus: Die Kinder spielten gemeinsam "Die Werwölfe von Düsterwald" ...

Am leider schon letzten Tag des Langlaufwochenendes gings es wieder direkt vom Haus weg auf den Skiern querfeldein auf die tollen Loipen des Knottenrieder Langlaufparadieses. Wieder machten 30 Kinder und Jugendliche auf ihren Langlaufskieren - aufgeteilt in 4 Gruppen - die Loipen "unsicher". Es machten sich dann die zwei vorhergehenden Tage bemerkbar: Um den gleichen Trainingserfolg zu erzielen bedarf es einer ungleich größeren Anzahl an normalen Trainigs-Wochenstunden. Gegen Mittag wurde es dann wie auf ein geheimes Zeichen hin leer auf den Loipen. Nach und nach begaben sich die Gruppen zurück ins Haus. Als die letzten Leader auch am Haus ankamen war es da erstaunlich ruhig: Die Kinder spielten gemeinsam "Die Werwölfe von Düsterwald" ...
Das nutzten dann noch der eine oder andere Leader noch für eine kleine Solorunde, andere Leader tranken mit einigen Eltern, die gekommen waren um die Kinder abzuholen, noch in Ruhe eine (oder zwei) Tassen Kaffe. Alles kein Problem, denn die Kinder spielten gemeinsam "Die Werwölfe von Düsterwald" ...

Ach ja, beinahe hätte ich es vergessen: Der Ruf des Langlaufparadieses Knottenried reicht bis ins entfernte Kanada. Dieser scheint dermaßen stark zu sein, daß es Leute gibt, die es schaffen, gleich nach einem anstrengenden Rückflug aus Kanada in Ermangelung eines Autos auf Langlaufski von Simmerberg nach Diepolz zu laufen!

Fazit: Ein super-tolles Gemeinschaftswochenende bei allerschönstem Winter-Sonnenwetter auf bestens präparieten Loipen mit total motivierten Kids und klasse Unterstützung von den Eltern! Was will man mehr. Leutasch, wir kommen!!

Zu den Bildern

DSC_9315
 
 

 zwiefa, winnig 07.02.2010




SPONSORS
architekturbüro schwertfirm